Rettungskarte

Die Rettungskarte (engl. Rescue Sheet) hilft uns bei THL-Einsätzen zur schnelleren und sichereren Bergung von Personen aus einem Fahrzeug. In der Rettungskarte sind verstärkte Elemente verzeichnet, Batterie(n), sowie Gasdruckdämpfer und Airbags. Durch die stetige Weiterentwicklung der Sicherheitstechnik in Fahrzeugen werden immer mehr verstärkte Elemente verbaut. Airbags verschiedener Arten, z.B. Kopf-, Seiten-, Knieairbags, schützen die Insassen, sind aber eine Gefahrenquellen, wenn das Fahrzeug mittels Spreizer und Schere zerschnitten werden muss. Des Weiteren wird immer mehr Elektronik in den Fahrzeugen verbaut, daher werden teilweise mehrere Batterien eingebaut.

Daher ist es für uns Hilfreich wenn eine Rettungskarte im Fahrzeug ist. Hier können wir auf einen Blick die Gefahrenquellen erkennen und somit schneller die verunfallten Personen aus dem Fahrzeug bergen.

Daher helfen Sie sich und uns, dass sie sich die Rettungskarte ihres Fahrzeuges herunterladen und im Fahrzeug hinter der Fahrersonnenblende verstauen. Bitte nicht im Handschuhfach oder anderen Stellen im Fahrzeug! Der Grund ist, dass alle Rettungskräfte darauf geschult werden dort als erstes nachzuschauen und dass diese Stelle fast immer direkt erreichbar ist und sich nicht verklemmen kann - im Gegensatz zum Handschuhfach.

Weiterhin ist es hilfreich wenn sie die Einsatzkräfte mittels eines Aufklebers auf die Rettungskarte hinweisen. Besonders wichtig ist die Rettungskarte bei noch wenig vertretenen Kraftfahrzeugantrieben, da bei Hybridautomobilen die Batterien, sowie deren Notabschaltung an unterschiedlichen Stellen untergebracht ist.

Laden Sie sich jetzt die Rettungskarte für Ihr Fahrzeug herunter und bringen es hinter der Fahrersonnenblende an

 

Beispiel einer Rettungskarte eines VW-Passat:

Legende:

 

WIr wünschen Ihnen allzeit gute Fahrt und hoffen das ihre Rettungskarte nie verwendet werden muss!